Gestern war ich als Praktikant im Verteilzentrum der Deutschen Post AG in Stahnsdorf. Hier können 3-4 Millionen Briefsendungen täglich bearbeitet werden - besonders vor Weihnachten werden diese hohen Zahlen erreicht. Nach einer kurzen Führung durch die riesige Halle, wo bereits die Maschinen brummten, ging meine Schicht direkt los. Ausgestattet mit Sicherheitsschuhen, Handschuhen und Warnweste konnte ich die unterschiedlichen Bereiche und Maschinen des Briefzentrums kennenlernen und ausprobieren. Es war wirklich beeindruckend, die unglaubliche Logistik eines solchen Verteilzentrums live zu erleben und sich bewusst zu machen, welch langen Weg ein Brief vom Einwurf in den Postkasten bis zum Hausbriefkasten desder Empfängerin zurücklegt. Obwohl schon wirklich viel automatisch funktioniert und Maschinen die Briefe vorsortieren, habe ich nach Feierabend um 21 Uhr wirklich gemerkt, was ich körperlich geleistet habe. Vielen Dank für den interessanten Einblick in euren Arbeitsalltag!