Pressemitteilung der SPD-Landtagsfraktion // 29. November 2021

Tarifeinigung im Öffentlichen Dienst der Länder: Mehr Gehalt und Corona-Sonderzahlung

Sebastian Rüter, arbeitsmarktpolitischer Sprecher der SPD Fraktion im Brandenburger Landtag zur Tarifeinigung im Öffentlichen Dienst der Länder: „Die Corona-Sonderzahlung und die Gehaltserhöhung bringen deutliche Verbesserungen für 1,1 Millionen Beschäftigte aus u.a. Unikliniken, Landesbehörden, Schulen, Kitas, bei Polizei und Feuerwehr. Besonders für den Bereich Pflege und Gesundheit konnte zudem eine Erhöhung der Zulage im Intensiv- und Infektionsbereich, von 90 auf 150€, durchgesetzt werden. Eine Intensivpflegekraft erhält mit der Tariferhöhung und der Intensiv-Zulage eine durchschnittliche monatliche Einkommenssteigerung von 230 Euro.
Ich beglückwünsche die Kolleginnen und Kollegen zu dem guten Verhandlungsergebnis.“