Ohne direkte Grenze zu Berlin, aber doch mitten im Speckgürtel liegt Stahnsdorf. Es liegt nordöstlich von Nuthetal und umfasst neben dem Kernort Stahnsdorf auch die Ortsteile Güterfelde, Schenkenhorst und Sputendorf. Die gut 15.500 Einwohner erfreuen sich an den zahlreichen Sehenswürdigkeiten des Ortes. So ist in Stahnsdorf selbst der zweitgrößte Sportverein des Landes, der RSV Eintracht, ansässig. Hier befindet sich auch der bundesweit bekannte Südwestkirchhof mit seinen Mausoleen und Grabstätten bedeutender Persönlichkeiten und der im Zentrum liegenden norwegischen Holzkirche. Der Ortsteil Güterfelde bietet mit seinem See besonders in den Sommermonaten einen beliebten Anlaufpunkt für Jung und Alt. Darüber hinaus ist das Standesamt, mit seinem wunderschönen und weitläufigen Garten, regelmäßig Schauplatz von Hochzeiten. Das sportliche Highlight in jedem Jahr ist das Pfingstturnier der Hand- und Fußballer. Sportlich geht es auch im Ortsteil Schenkenhorst zu. Auf der über 2000m langen Crossrennstrecke, welche schon Schauplatz internationaler Meisterschaftsrennen war, aber auch die Hand- und Fußballabteilung der SG Schenkenhorst ist überregional für ihren Zusammenhalt und ihre Geselligkeit bekannt. Der Ortsteil Sputendorf, ist wohl eines der am schnellsten wachsenden Dörfer der Region. Ein Zuwachs von 40% in zwei Jahren, sucht selbst im Speckgürtel seines gleichen. Warum es so viele Menschen nach Sputendorf zieht liegt auf der Hand. Ob der wunderschöne Dorfanger, die farbenfrohe Barocke Kanzel in der Dorfkirche oder das Bürgerhaus mit Heimatmuseum in der alten Dorfschule, viele kleine und große Highlights machen diesen Ort so lebens- und liebenswert.